Schwere
Sprache
Pädagogische Konzepte und Ansätze
Lebenshilfe Fortbildungsinstitut, Erlangen 27.07. - 28.07.2022 Kurs-Nr: 224066

Selbstbestimmung und Empowerment von Menschen mit Behinderung

Beschreibung

Menschen mit einer Behinderung haben häufig eine Biografie, die von Abhängigkeiten geprägt ist. Sie haben nicht erfahren, wie sie selbst konstruktiv und wirksam Einfluss auf ihr eigenes Leben nehmen können. Vor diesem Hintergrund sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefordert, ein Umfeld zu gestalten, in dem Menschen mit Behinderung sich selbstwirksam erleben können. Dafür steht der Begriff Empowerment.

Selbstwirksamkeit zu erleben, ist Voraussetzung für Selbstbestimmung. Dies geschieht immer in Spannungsfeldern. Das Leben in Gruppen, die organisatorischen Erfordernisse der Einrichtung, die Personalstruktur sowie die Sorge um das Wohl der Personen begrenzen das Maß an potenziell möglicher Selbstbestimmung.

Der Fokus im Seminar ist auf die konkreten Möglichkeiten der Umsetzung in den Einrichtungen und ambulanten Diensten gerichtet. Die Teilnehmenden werden Ideen entwickeln, wie Prozesse und Strukturen in der eigenen Praxis verändert werden könnten, um Selbstwirksamkeit zu ermöglichen.

  • Macht und Einfluss in helfenden Organisationen
  • Spannungsfelder der Selbstbestimmung
  • Konzept "Erlernte Hilflosigkeit" und Empowerment
  • Theorie-Praxis-Transfer mithilfe der Beispiele der Teilnehmenden

Übersicht

Termin

27.07.2022, 10:00 Uhr bis
28.07.2022, 17:00 Uhr

Ort

Lebenshilfe Fortbildungsinstitut, Erlangen
Kitzinger Str. 6
91056 Erlangen

Leitung

Gabriele Fischer-Mania,
Dipl.-Sozialpädagogin, Supervisorin DGSv

Kosten

299,00 €
Lehrgangsgebühr
56,00 €
Verpflegung ohne Übernachtung (Tagesverpflegung)
78,00 €
Verpflegung bei Übernachtung (Vollverpflegung)
60,00 €
Übernachtung im Einzelzimmer