Schwere
Sprache
Arbeit und Wohnen
Online-Seminar 24.01.2022 Kurs-Nr: 228001

Sachgerecht dokumentieren -
Wie schreibe ich es richtig?

Beschreibung

Mit der Einführung neuer Bedarfsermittlungsinstrumente im Zuge der Umsetzung des BTHG ist der Nachweis der Prozesse und der erbrachten Leistungen unverzichtbar.
Eine gute Dokumentation dient der Kommunikation unter den Kolleg*innen, dem internen Arbeitsnachweis, sowie der Überprüfung durch den Kostenträger. Und sie dient zentral der nachhaltigen Umsetzung und Steuerung der Angebote für Menschen mit Behinderung.

Vor diesem Hintergrund ist es unerlässlich, dass die verschriftlichten Informationen der einzelnen Mitarbeiter*innen von den jeweiligen Adressat*innen gut verstanden und eingeordnet werden können.
Die Dokumentation – im Alltag häufig ein "ungeliebtes Kind" – muss sachgerecht und wertfrei sein. Dies kann erlernt und eingeübt werden. Je leichter die Verschriftlichung fällt, desto wirkungsvoller ist die Aufgabe zu erledigen.

Im Online-Seminar lernen Sie Kriterien für eine sachgerechte Dokumentation kennen. An Ihren eigenen Beispielen erproben Sie wertfrei zu dokumentieren. Je geübter Sie in der Dokumentation sind, desto leichter fällt sie Ihnen.

  • Worauf kommt es bei der Dokumentation an?
  • Bespiele für gute und schlechte Dokumentation
  • Was sind typische "Beobachtungsfallen"?
  • Schreibwerkstatt zum Üben 

Bitte bringen Sie konkrete Praxisbeispiele zur Dokumentation ein. 

Übersicht

Termin

24.01.2022,
09:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Ort

Online

Leitung

Gabriele Fischer-Mania,
Dipl.-Sozialpädagogin, Supervisorin DGSv

Kosten

160,00 €
Lehrgangsgebühr

Alternative Termine