Schwere
Sprache
Pädagogische Konzepte und Ansätze
Lebenshilfe-Zertifikat
Lebenshilfe Fortbildungsinstitut, Erlangen 10.02. - 11.11.2023 Kurs-Nr: 237007

Persönliche Zukunftsplanung

Inklusive Weiterbildung zum/zur Moderator*in, (Peer-)Berater*in oder Botschafter*in

Beschreibung

Bei der Persönlicher Zukunftsplanung geht es darum, Menschen zu stärken, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen und sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen.

Sie ist ein wegweisendes Konzept mit verschiedensten Methoden und Moderations-Verfahren, um mit Menschen über ihre Zukunft nachzudenken. Es geht darum, eine Vorstellung von einer guten Zukunft zu entwickeln, Ziele zu setzen und diese Schritt für Schritt umzusetzen.

Dieses Konzept bietet vielfältige methodische Möglichkeiten, um Veränderungen im Leben einer Person oder einer Gruppe zu planen und Unterstützung für diesen Prozess zu organisieren bzw. passende Unterstützungsmöglichkeiten zu entwickeln, wenn diese noch nicht vorhanden sind.
Durch die Zielsetzung der Personenzentrierung in der Eingliederungshilfe gewinnt auch die Persönliche Zukunftsplanung immer mehr an Bedeutung. Sie lässt sich gut als Vorbereitung für das Gesamtplanverfahren nutzen, da hier Menschen mit Behinderung und Fachkräfte gemeinsam die Wünsche und Ziele der jeweiligen Person herausarbeiten können.

Mit den verschiedenen Methoden kann unter anderem die Assistenz zur persönlichen Lebensplanung nach § 78 SGB IX fachlich fundiert gestaltet und Teilhabe- und Gesamtplanungsprozesse gut mit der Person vorbereitet werden.

Die Weiterbildung vermittelt das notwendige Wissen und bietet zahlreiche Erprobungs- sowie Reflexionsmöglichkeiten, um Zukunftsplanungs-Prozesse in vielfältigen Settings und für unterschiedliche Zielgruppen begleiten zu können.

Sie können sich in dieser Weiterbildung qualifizieren

  • als Moderator*in:
    Sie sind befähigt, Zukunftsplanungs-Prozesse durchzuführen. Sie wissen,
    welche Planungsmethode wann am besten geeignet ist und können Unterstützungskreise moderieren.
     
  • als Botschafter*in:
    Sie bringen anderen Menschen die Ideen von Persönlicher Zukunftsplanung näher und sind Ansprechpartner*in bei Fragen.
     
  • als (Peer-)Unterstützer*in:
    Sie begleiten und unterstützen andere Menschen bei ihrer Zukunftsplanung und vertreten auch die Interessen von Menschen, die selbst nicht sprechen können.
     

Am Ende der Weiterbildung werden die individuell angestrebten und erworbenen Kenntnisse in Kooperation mit dem Netzwerk Persönliche Zukunftsplanung e. V. und dem Fortbildungsinstitut der Lebenshilfe Bayern zertifiziert

Die Weiterbildung bietet eine praktische Einführung in das personenzentrierte und sozialräumliche Denken und Handeln, die Methoden der Persönlichen Zukunftsplanung und die Moderation von Unterstützungskreisen.

Themen sind:

  • Menschenbild und Philosophie Persönlicher Zukunftsplanung
  • Personenorientiertes Denken und Handeln
  • Erstellung eines persönlichen Profils, verschiedene Planungsmethoden
  • Erkunden von Stärken und Fähigkeiten, Träumen und Ziele
  • Ressourcenorientierte Erkundung der Lebensgeschichte
  • Zukunftsplanungstreffen und Zukunftsfeste gestalten
  • Moderation von Unterstützer*innen-Kreisen
  • Planungsformate: Persönliche Lagebesprechung, MAP und PATH
  • Planungsergebnisse zeichnerisch festhalten, graphisches Visualisieren
  • Übergänge planen und begleiten, z. B. Schule – Erwachsenenleben
  • Unterstützungskreise für Menschen mit schweren Beeinträchtigungen
  • Zukunftsplanung für verschiedene Zielgruppen
  • Sozialraumorientierung – Erschließung von Möglichkeiten vor Ort
  • Zukunftsplanung als Grundlage für passgenaue Unterstützung
  • Persönliche Zukunftsplanung als Assistenz zur persönlichen Lebensplanung
    (§78 SGB IX), Verzahnung mit der Teilhabe- und Gesamtplanung

Übersicht

Termin

Kennenlern-Tag

Online

Freitag, 10.02.2023,
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Modul 1

Personenorientiertes Denken und Lagebesprechung

 

Freitag, 03.03.2023,
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Samstag, 04.03.2023,
09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Modul 2

Persönliche Zukunftsplanung und MAP

Freitag, 28.04.2023,
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Samstag, 29.04.2023,
09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Modul 3

Grundlagen der Moderation von Unterstützungskreisen – PATH

 

Freitag, 16.06.2023,
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Samstag, 17.06.2023, 
09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Modul 4

Teilhabe und Sozialraumorientierung

 

Freitag, 14.07.2023,
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Samstag, 15.07.2023,
09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Modul 5

Mischen und Mixen von Methoden und selber sicher in der Begleitung werden – Netzwerken

Freitag, 15.09.2023,
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Samstag, 16.09.2023,
09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Modul 6

Viele Fragen und Prozesse reflektieren

Freitag, 13.10.2023,
10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Samstag, 14.10.2023,
09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Abschluss-Tag

Reflexion der Lehrgangsreihe,  Planung der weiteren Vernetzung

Samstag, 11.11.2023,
10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 

Ort

Lebenshilfe Fortbildungsinstitut, Erlangen
Kitzinger Str. 6
91056 Erlangen

Leitung

Nicolette Blok, Lebens- und Sozialberaterin, Unternehmensberaterin, Supervisorin, Moderatorin Zukunftsplanung

Ines Boban, Lehrerin, wissenschaftliche Mitarbeiterin, Inklusionspädagogin

Prof. Dr. Stefan Doose, Dipl.-Sozialpädagoge, Staatlich anerkannter Sozialarbeiter, Diakon, M.S. Behindertenpädagogik, Berufsschullehrer, Professor für Integration und Inklusion

Wiebke Kühl, Dipl.-Pädagogin

und weitere Dozentinnen und Dozenten