Schwere
Sprache
Pädagogische Konzepte und Ansätze
Lebenshilfe Fortbildungsinstitut, Erlangen 15.11. - 16.11.2022 Kurs-Nr: 224073

Individuelle Interventionsplanung und -gestaltung von Maßnahmen in der Unterstützten Kommunikation

Vertiefungskurs 1

Beschreibung

Die Orientierung an der individuellen Situation des einzelnen nicht sprechenden Menschen stellt das Grundprinzip der Unterstützten Kommunikation dar.

In diesem Vertiefungskurs besteht die Möglichkeit, das bisher erlernte Fachwissen auf die konkrete Praxis zu übertragen. Die Teilnehmenden werden einzelne Personen vorstellen und gemeinsam eine individuelle Intervention planen. Es werden Materialien aus allen Kursen und Zeit zur Verfügung stehen, um erste Schritte vorzubereiten. Hierbei wird die Diagnostik ebenso berücksichtigt wie die Erarbeitung individueller Kommunikationsmaterialien. Es finden Übungen zum individuellen methodisch-didaktischen wie auch praktischen Umgang und zur Dokumentation statt.

  • Praxisorientierte Vorstellung einzelner nicht sprechender Klientinnen bzw. Klienten
  • Erstellung bzw. Gestaltung des individuell notwendigen Materials
  • Einübung des Umgangs mit dem Material und der methodischen Vorgehensweise
  • Vorbereitung der Praxis-Reflexion im Vertiefungskurs 2

Übersicht

Termin

15.11.2022, 10:00 Uhr bis
16.11.2022, 16:00 Uhr

Ort

Lebenshilfe Fortbildungsinstitut, Erlangen
Kitzinger Str. 6
91056 Erlangen

Leitung

Christiane Schmülling,
Dipl.-Heilpädagogin, Krankenschwester, Referentin der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e. V.

Kosten

340,00 €
Lehrgangsgebühr
56,00 €
Verpflegung ohne Übernachtung (Tagesverpflegung)
78,00 €
Verpflegung bei Übernachtung (Vollverpflegung)
60,00 €
Übernachtung im Einzelzimmer